Ligurien (Liguria)

Ligurien (Liguria) – felsige Küstenlandschaft am Ligurischen Meer, Fisch, Wein und Pesto Genovese

Die Region Ligurien grenzt an die Regionen Piemont (im Norden), Emilia-Romagna (im Nord-Osten) und Toskana (im Osten). Die westliche Grenze der Region bilden die Staatsgrenze zu Frankreich, die südliche Grenze bildet das Ligurische Meer, durch das Ligurien über eine teils atemberaubende Küstenlandschaft verfügt.

Steckbrief Ligurien

Hauptstadt: Genua
Fläche: 5.420 km²
Einwohner: 1.620.000

Ligurien ist eine Küstenregion in Nord-West-Italien und ist die drittkleinste italienische Region. Sie besteht aus den vier Provinzen Genua, La Spezia, Imperia und Savona. Genua ist die Hauptstadt Liguriens, weitere wichtige und bekannte Städte sind San Remo, La Spezia, Ventimiglia, Alassio, Portofino und Savona.

Die über 300 Kilometer lange Küste unterteilt sich westlich in die Riviera di Ponente (von Genua bis zur französischen Grenze) und die Riviera di Levante (von Genua bis nach La Spezia) östlich. Die Riviera di Ponente besteht wiederum aus der Blumenriviera (Riviera dei Fiori – von Ventimiglia bis Cervo) und der Palmenriviera (Riviera delle Palme – von Cervo bis hinter Savona). Zwei Gebirgskämme schützt die Region im Norden. Die Ligurischen Alpen („Alpi Marittime“) mit dem mit 2.201 m höchsten Berg Liguriens Monte Saccarello einerseits und den sich anschließenden Ligurischen Apennin („Appennino Ligure“), der sich bis nord-östlich der Cinque Terre erstreckt andererseits.

Bekannt ist Ligurien vor allem durch den Tourismus, für sein Olivenöl (aus der Taggiasca-Olive) und seinen Wein. Ebenso das berühmte »Pesto alla genovese« stammt aus Ligurien.

Bei „Italien mit Aussicht“ haben Sie die Möglichkeit, ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer in Ligurien direkt online zu buchen. Sie können hierzu über die Suchmaske Objekte anhand von Parametern wie der Anzahl der Personen, des Reisetermins und verschiedener Ausstattungsmerkmale Suchen und vergleichen. Sie können Bewertungen von Reisenden, die die Objekte bereits kennen, lesen und mit dem Vermieter direkt Kontakt aufnehmen, sollten Sie weiterführende Fragen haben.