Die Regionen Italiens

Italien

Italien „Il Bel Paese“ lässt sich grob in die vier Großräume Norditalien, Mittelitalien, Süditalien und Inselitalien unterteilen.
Durch die unterschiedliche Geologie und Topologie , durch die Berge und die Nähe zum Meer, bietet Italien sowohl im Norden, in der Mitte, im Süden als auch auf den Inseln die Möglichkeit zu Ski-, Berg- und Wanderurlaub, für Städtereisen, zum Baden oder einfach nur, um die Seele baumeln zu lassen und die kulinarischen Spezialitäten zu genießen.
„Italien mit Aussicht“ möchte Ihnen die Gelegenheit bieten, eine Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer im Sehnsuchtsland der Deutschen zu buchen.

Norditalien

Norditalien, welches den geografischen Raum zwischen Alpen und Apennin im Norden und Süden und zwischen der Riviera und der Adria im Westen und Osten umschließt, wir unterteilt in die beiden Großräume West und Ost.
Im westlichen Großraum Norditaliens befinden sich die Regionen Aostatal, Piemont, Lombardei und Ligurien. Ca. 66% der norditalienischen Bevölkerung leben in der von Industrie geprägten Zone. Als prägnante Städte dieses Großraumes sind Turin, Mailand und Genua zu nennen. Zum östlichen Großraum zählen die Regionen Trentino-Südtirol, Venetien, Friaul-Julisch Venetien und die Emilia-Romagna. Wichtige Städte und Ballungszentren sind hier z.B. Bozen und Trento, Venedig und Verona, Udine und Triest sowie Piacenza, Parma, Bologna, Modena, Ravenna, Cesena und Forlì.

Mittelitalien

Die Regionen Toskana, Umbrien, Marken und Latium bilden „Italia Centrale“, Mittelitalien. Hier schlägt das „grüne Herz“ Italiens.
Sehenswert sind hier neben den Stränden des Ligurischen und des Tyrrhenischen Meer im Westen und des Adriatischen Meers im Osten und der Berglandschaft im Apennin Städte wie Rom und Viterbo, wie Florenz, Pisa, Lucca und Siena, wie Perugia und Terni, wie Urbino und Ascoli.

Süditalien

Der untere Schaft, die Spitze und der Absatz des sogenannten Stiefel Italiens bilden zusammen den dritten Großraum Italiens: Süditalien. Hier befinden sich die Regionen Abruzzen, Molise und Apulien, Kampanien, Basilikata sowie Kalabrien.

Inselitalien

Inselitalien stellt den vierten Großraum Italiens dar. Hier sind sowohl die größeren Inseln Sizilien und Sardinien zu nennen als auch die Inselgruppen wie die Liparischen, Ägadischen, Pontinischen Inseln und der Toskanische Archipel. Beliebte Ferieninseln sind vor allem Ischia, Capri und Elba.